Energieprojekt in der Klassenstufe 6

Vom 01.-03. März 2016 nahmen alle Schüler/innen der Klassenstufe 6 an einem vom Kreis Neuwied initiierten Energieprojekt teil. Das Projekt unter dem Titel „Energie erleben“ wurde von dem TV-Moderator und Filmemacher Dr. Markus Phlippen durchgeführt.

10032016

Ausgehend von der Frage „Wie wird Strom hergestellt?“  wurden zunächst gemeinsam verschiedene Kraftwerkstypen mit den jeweiligen Energieträgern genannt und anschließend zwischen fossilen und regenerativen Energien unterschieden.
Das Grundprinzip der Stromerzeugung in einem Kraftwerk wurde mit einer Dampfmaschine im Klassenraum eindrucksvoll demonstriert.  Bei der Erklärung der einzelnen Komponenten begegneten den Schülerinnen und Schülern neben dampfenden Kesseln, rasenden Schwungrädern und flackernden Lampen so berühmte Wissenschaftler wie James Watt und Michael Faraday.
Anschließend wurden die Zusammenhänge zwischen der Verbrennung der fossilen Brennstoffe, der dabei entstehenden hohen Produktion von Kohlenstoffdioxid (CO2), dem dadurch bedingten Treibhauseffekt und dem letztendlich daraus resultierenden Klimawandel anschaulich dargestellt.
Schülerfragen wie „Warum ist es schlimm, wenn der Meeresspiegel steigt?“, „Was passiert mit den Eisbären?“ oder „Kann man die Erderwärmung stoppen?“ leiteten über zum zweiten Teil des Energieprojektes. Es wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie die CO2-Produktion verringert und somit der Erderwärmung entgegengewirkt werden kann.
Energiesparen und Stromerzeugung mit regenerativen Energien sind dabei wichtige Säulen zur Lösung des Problems. Unterstützt durch spannende kleine Schülerexperimente wurden die Wirkungsweisen von Windkraft, Wasserkraft und Solarenergie eindrucksvoll dargestellt.
Wir danken dem Referenten Markus Phlippen von der “Deutsche Umwelt Aktion e.V.” für die Durchführung des sehr informativen und abwechslungsreichen Projektes. Er hat die komplexen Zusammenhänge dieser Thematik anschaulich und schülergerecht erklärt. Insbesondere die Faszination der Dampfmaschine und die vielen kleinen Experimente wie z.B. die Solarkäfer werden den Schüler/innen noch lange in Erinnerung bleiben.