Schulsanitäter

Die Schulsanitäter haben es sich zur Aufgabe gemacht, Mitschülern im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei Verletzungen und Krankheiten zu helfen, sofern es die medizinischen Möglichkeiten zulassen. Insbesondere im Rahmen der 1. Hilfe können die Sanis vor allem Lehrer und Sekretariat entlasten und so einen unschätzbaren Beitrag für die Schulgemeinschaft leisten. Die Sanis empfangen verletzte oder kranke Schüler im Saniraum, erledigen die Erstversorgung und kümmern sich um die weitere Behandlung beim Arzt, im Krankenhaus oder um einen Heimtransport.

Welche Aufgaben haben die Schulsanitäter?

  • Erste Hilfe
  • Betreuung
  • Linderung
  • sorgen für die weitere Behandlung

Wie kann man Schulsänitäter werden?

In der Regel melden sich die Schüler/innen nach Absolvierung der Ersthelferausbildung beim Leiter des Schulsanitätsdienstes.
Es muss zunächst ein Fragebogen ausgefüllt werden, anschließend wird die Gruppe in Gesprächsrunden auf ihre Aufgabe vorbereitet.
Für die Mitarbeit wird außerdem eine Freigabe der Klassenlehrerin / des Klassenlehrers benötigt.

Gibt es auch eine Ausbildung für die Schulsanitäter?

Alle Schulsanitäter müssen die Ersthelferausbildung absolvieren, die jedes Jahr angeboten wird.
Die Schulsanitäter erhalten i.d.R. zwei Fortbildungen pro Schuljahr zu speziellen Themen.
Außerdem findet immer am ersten Montag eines Monats ein Treffen alle Schulsanitäter statt, bei dem sich alle Sanitäter über die Arbeit austauschen.

Gab es besondere Aktionen im aktuellen Schuljahr?

Infobesuch und Führung im Krankenhaus Dierdorf
Ersthelferausbildung der neunten Klasse. Bilder findet man hier!

Wie würdigt die Schule die Tätigkeit der Schulsanitäter?

Die Schüler/innen des Sanitätsdienstes erhalten nach erfolgreicher Teilnahme zum Ende ihrer Schulzeit eine Urkunde, die den Bewerbungsunterlagen beigefügt werden kann; dies kann insbesondere für soziale Berufe von Vorteil sein.

Aufgabenteilung

Herr Kurz

Schulsanitäter-Koordination

Frau Fahr

2. Konrektorin, päd. Koordinatorin