Deutschlandtour in Dierdorf

Unsere Ganztagsschüler waren heute die einzigen, die noch in der Schule waren, um live mitzuerleben, wie die Deutschlandtour durch Dierdorf fuhr:

Am 23. August hatten wir das große Glück, ohne viel Aufwand einen Teil der Deutschlandtour mitzuerleben, deren erste Etappe unmittelbar an unserem Schulzentrum vorbeiführte. Für alle Schüler fielen an diesem Tag die letzten zwei Vormittagsstunden aus, da wegen der geplanten Straßensperrung der Busbetrieb nach der 6. Stunde nicht wie gewohnt stattfinden konnte. Die Ganztagsschüler waren davon nicht betroffen, somit machten wir uns nach der 6. Stunde vor dem Mittagessen auf den Weg zur Hauptstraße und warteten auf die Rennfahrer, die von Koblenz über Lahnstein, Nassau, Montabaur und Selters durch Dierdorf und von dort weiter über Puderbach und Neustadt (Wied) bis nach Bonn fuhren.

Die ersten Vorboten der Tour stellte die Polizei, die mit Autos und Motorrädern die Strecke sicherte und sichtlich gut gelaunt auf unsere Zurufe reagierte. Pünktlich wie vorhergesagt schoss um zehn vor zwei die Führungsgruppe mit sechs Fahrern an uns vorbei. Und ein paar Minuten später kam ein Radfahrer nach dem anderen bei tosendem Applaus über die Johanniterstraße. So schnell, wie sie gekommen waren, so schnell waren sie auch schon an uns vorbeigefahren. Aber noch viel länger als das Hauptfeld der Radfahrer war das gesamte Gefolge mit Mannschaftsautos, Ersatzrädern, Rettungsfahrzeuge und vielem mehr.

Dieser Tag war ein spannendes Erlebnis, das gerne wiederholt werden darf!

(MiKa, CB)