Klasse 6d übernahm Patenschaft für Seehund Timo

von ScJa, DaJu, KüMi

Seehund Timo wurde am 26.06 in Zierikzee, Niederlande, von dem Segelboot „Scaldis“ aufgenommen und zur Aufzuchtstation „Stellendam“ gebracht. Nun hat die Klasse 6d auf Initiative eines Elternteils der Klasse die Patenschaft für den kleinen Timo übernommen.
Er wog, als er gefunden wurde, 9kg und er hat seine Mutter verloren.
Als er ankam, wurde er vom Tierarzt untersucht und musste dann für 21 Tage in Quarantäne.
Dann wurde er in das Innenbecken zu den anderen Seehunden gebracht. Dort lernte er selbstständig Fische zu fressen.
Mittlerweile frisst er 2kg Heringe am Tag und er wiegt schon 19kg.
Die Klasse 6d hofft, dass er bald in das Außenbecken gelassen werden kann.
Das Außenbecken ist der letzte Schritt des Auswilderungsprozesses, bevor die Tiere wieder in die Freiheit zurückkommen.
Die Klasse erhält regelmäßig Nachrichten von der Aufzuchtstation. So bekam sie unter anderem Fotos von Kilian, einem anderen Seehundzögling, dem bereits wieder  die Freiheit zurückgegeben werden konnte, weil er nun groß und kräftig genug ist.