Informationen zur Schulschließung

29.03.2020

Unser Coronawettbewerb

27.03.2020

Videobotschaft der Schulleitung

Was gibt es denn Neues diese Woche?

25.03.20

Der WebUntis Messenger ist freigeschaltet

Seit gestern Abend ist der WebUntis Messenger für unsere Schule freigeschaltet. Darüber können LehrerInnen datenschutzkonform Gruppenchats mit ihren Unterrichtsgruppen gründen sowie Dateien verteilen und einsammeln.

So funktioniert der Messenger für Schülerinnen und Schüler:

  1. die App installieren
  2. Schüler, die auf dem Gerät in WebUntis eingeloggt sind, werden automatisch erkannt.
  3. Sobald der Lehrer eine Gruppe anlegt, wird der Schüler automatisch hinzugefügt.

Hier ist der Link zur App im App Store oder im Google Play Store.

Gelegentlich klappt das mit dem automatischen Einloggen nicht. Man kann aber die Zugangsdaten des Kindes manuell eingeben. Bei jüngeren Schülern könnte man die App stattdessen auf dem Gerät der Eltern installieren. Hier muss man trotzdem die Zugangsdaten des Kindes eingeben, da der Messenger nicht mit den Elternaccounts verknüpft ist.

Schülerinnen und Schüler können keine eigene Gruppen und keine eigene Chats führen.

Nach wie vor werden die Inhalte des Hausunterrichts über den Stundenplan in WebUntis mitgeteilt! Der Messenger ersetzt nicht den regelmäßigen Blick in den Stundenplan!

Wir hoffen aber sehr, dass der Messenger stabil läuft und die Kommunikation mit den Klassen- und FachlehrerInnen innerhalb einer Klasse erleichtern wird. Auch der Austausch von Dateien sollte sich damit einfacher gestalten.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an sally.ost@nelson-mandela-schule.de oder rufen Sie im Sekretariat unter 02689 94480 an.

25.03.20

Der WebUntis Messenger ist freigeschaltet

Seit gestern Abend ist der WebUntis Messenger für unsere Schule freigeschaltet. Darüber können LehrerInnen datenschutzkonform Gruppenchats mit ihren Unterrichtsgruppen gründen sowie Dateien verteilen und einsammeln.

So funktioniert der Messenger für Schülerinnen und Schüler:

  1. die App installieren
  2. Schüler, die auf dem Gerät in WebUntis eingeloggt sind, werden automatisch erkannt.
  3. Sobald der Lehrer eine Gruppe anlegt, wird der Schüler automatisch hinzugefügt.

Hier ist der Link zur App im App Store oder im Google Play Store.

Gelegentlich klappt das mit dem automatischen Einloggen nicht. Man kann aber die Zugangsdaten des Kindes manuell eingeben. Bei jüngeren Schülern könnte man die App stattdessen auf dem Gerät der Eltern installieren. Hier muss man trotzdem die Zugangsdaten des Kindes eingeben, da der Messenger nicht mit den Elternaccounts verknüpft ist.

Schülerinnen und Schüler können keine eigene Gruppen und keine eigene Chats führen.

Nach wie vor werden die Inhalte des Hausunterrichts über den Stundenplan in WebUntis mitgeteilt! Der Messenger ersetzt nicht den regelmäßigen Blick in den Stundenplan!

Wir hoffen aber sehr, dass der Messenger stabil läuft und die Kommunikation mit den Klassen- und FachlehrerInnen innerhalb einer Klasse erleichtern wird. Auch der Austausch von Dateien sollte sich damit einfacher gestalten.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an sally.ost@nelson-mandela-schule.de oder rufen Sie im Sekretariat unter 02689 94480 an.

20.02.20

Videobotschaften der Schulleitung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigten,

liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

die erste Woche der Schulschließung ist vorbei. Es gab wirklich viel zu lesen und zu beachten.

Daher haben wir uns zu zwei Videobotschaften aus der Schule entschieden, die Sie hier ansehen können.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Kroll

17.03.2020

Hausunterricht

Im elektronischen Klassenbuch stehen Inhalte und Aufgaben, die zu Hause zu bearbeiten sind. Leider sind zurzeit alle Plattformen bundesweit an ihren Überlastungsgrenzen, sodass es zeitweise zu Ausfällen und Problemen damit kommen kann. Wir bitten um Geduld! Wir wissen, dass die Anbieter mit Hochdruck an Lösungen arbeiten.

Hier sammeln wir Links zu guten Lernangeboten, die man online findet.

Rechts stehen Links mit Hilfen und Informationen.

Bei Problemen mit Webuntis oder Moodle können Sie sich an Frau Ost (sally.ost@nelson-mandela-schule.de ) oder Herrn Kroll (thomas.kroll@nelson-mandela-schule.de) wenden.

Mit Fragen zu den Aufgaben und Inhalten wenden Sie sich bitte an die Fach- und Klassenlehrer Ihrer Kinder.

16.03.2020

Update zur Schulschließung

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

ich möchte Ihnen auf diesem Weg einige Informationen zukommen lassen, die nach heutigem Stand zumindest vorläufig für die kommenden drei Wochen von Ihnen zu berücksichtigen sind. Die vom Land angeordnete Schließung aller Schulen ist nicht als Verlängerung der Osterferien zu verstehen. Es handelt sich hierbei um eine präventive Maßnahme, um die Ausbreitung des Coronavirus nach Möglichkeit einzudämmen, auf jeden Fall zu verlangsamen.

Für unsere Schülerinnen und Schüler besteht während der regulären Unterrichtszeit die Möglichkeit einer Notfallbetreuung, sofern die Eltern zu den folgenden Berufsgruppen gehören:

GESUNDHEITS- UND PFLEGEBERUFE, POLIZEI, JUSTIZ UND JUSTIZVOLLZUGSANSTALTEN, FEUERWEHR, LEHRKRÄFTE, ERZIEHERINNEN UND ERZIEHER ODER ANGESTELLTE VON ENERGIE- UND WASSERVERSORGUNG.

Achtung!

ES WERDEN NUR KINDER OHNE KRANKHEITSSYMPTOME BETREUT.

Sollten Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, melden Sie den Bedarf bitte am Vortag bis spätestens 12.30 Uhr im Schulbüro unter der Nummer: 02689-94480 an. Für Ganztagsschüler besteht zurzeit nicht die Möglichkeit, in der Schulmensa zu speisen, für die Verpflegung sind folglich Sie verantwortlich.

Alle Schulen des Landes sind angewiesen, den Lernfortschritt ihrer Schülerinnen und Schüler sicherzustellen, dies betrifft auch die Bearbeitung neuer Lerninhalte. An der Nelson-Mandela-Schule ist dies vorerst wie folgt vorgesehen: Zu bearbeitender Lernstoff wird von den Fachlehrkräften im elektronischen Klassenbuch (EKB) eingetragen oder in den Tabletklassen auf den bekannten Wegen übermittelt. Sonstige Regelungen bleiben bestehen. Die Lehrkräfte sind angewiesen, die Arbeitsaufträge so zu gestalten, dass alle Schülerinnen und Schüler diese eigenständig bearbeiten können. Meine Bitte an Sie, liebe Eltern und Sorgeberechtigte, ist, dass Sie Ihr Kind hier unterstützen.

Die Anfertigung der Aufgaben ist verpflichtend, eine Benotung möglich. Nicht angefertigte Aufgaben werden als Leistungsverweigerung gewertet. Die Bearbeitung der Aufgaben wird auf jeden Fall kontrolliert. In welchem zeitlichen Rahmen dies geschieht, bekommt Ihr Kind parallel zum Arbeitsauftrag mitgeteilt. Eine abschließende Nachbereitung bzw. Vertiefung des Unterrichtsstoffs erfolgt – hoffentlich im geregelten Schulalltag – nach den Osterferien.

Sollte Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sein, die gestellten Aufgaben zu bearbeiten, lassen Sie dies bitte durch ein ärztliches Attest bestätigen.

Falls Ihnen oder Ihrem Kind Zugangsdaten fehlen, melden Sie sich bitte per Email an die Schuladresse von Herrn Kroll (thomas.kroll@nelson-mandela-schule.de).

Alles, was momentan geschieht, sehen wir als große Herausforderung. Ich wünsche uns allen, dass wir diese schwierige Zeit bestmöglich überstehen. Passen Sie gut auf sich und Ihre Kinder auf und bleiben Sie vor allem gesund!

Für das Kollegium und die Schulleitung der Nelson-Mandela-Schule
gez. H. Schiemann (Schulleiter)

13.03.2020

Informationen zur Schulschließung

In der aktuellen Pressemitteilung der Landesregierung (13.03.2020) wurde folgendes verkündet:

„Ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Eltern werden gebeten, ihre Kinder – wenn möglich – nicht in die Schulen und Kindertagesstätten zu schicken. Es wird eine Notfallbetreuung eingerichtet.“

Bitte schicken Sie Ihr Kind nur in die Notbetreuung, wenn Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben und es nicht alleine zu Hause bleiben kann. Kinder mit Erkältungssymptomen sollen zu Hause genesen. Nur Kinder ohne Anzeichen von Krankheiten dürfen die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Außerdem findet auch keine Betreuung von Kindern mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten) statt.
Am Montag besteht die Möglichkeit (vor allem für Schülerinnen und Schüler der Klassen 9, die bis Freitag im Praktikum waren), kurz in der Schule ihre Schulbücher und Hefte aus den Klassenräumen abzuholen. Sie sollen hierfür ins Sekretariat kommen, damit wir ihnen den Klassenraum aufschließen.

Nur Schülerinnen und Schüler, die an der Notbetreuung teilnehmen, dürfen sich auf dem Schulgelände aufhalten.

Wir weisen darauf hin, dass Schulschließungen nur dann Sinn machen, wenn auch unnötige Kontakte unterbleiben. Die Schülerinnen und Schüler sollen möglichst zu Hause zu bleiben und sich nicht unnötig mit anderen treffen.

Der Unterricht wird als Hausunterricht weitergeführt. In Webuntis werden die Kolleginnen Aufgaben bereitstellen, die eigenständig zu bearbeiten sind. Diese Aufgaben sind nicht als freiwillig zu betrachten und können später überprüft und bewertet werden.

Weiterhin können wir Zugangsdaten für unser elektronisches Klassenbuch WebUntis zur Verfügung stellen. Fragen Sie einfach unter thomas.kroll@nelson-mandela-schule.de nach.

Außerdem können Sie uns weiterhin auch die Aktualisierungen Ihrer Kontaktdaten (Handy, Festnetz, Email) zusenden. Dies kann per Mail an info@nelson-mandela-schule.de oder per Fax an 02689-9448-30 erfolgen.

Rückfragen schicken Sie uns bitte an thomas.kroll@nelson-mandela-schule.de. Diese werden umgehend beantwortet.

Bitte beachten Sie auch den Elternbrief der ADD (Link anklicken!).

Sicherlich sind – auch für uns – noch viele Fragen offen. Wir werden uns am Anfang der Woche mit weiteren Informationen melden.

12.03.2020

Planung für den Fall einer Schulschließung 

Wir informieren Sie an dieser Stelle über wichtige Vorkehrungen und Maßnahmen, die das Schulleben in Bezug auf den Corona-Virus betreffen und bitten um Beachtung! Hier die häufige gestellten Fragen:

1. Was ist zu tun, wenn …?

Lesen Sie diesen Elternbrief der Schulaufsichtsbehörde (Link anklicken!) Darin wird erklärt, wie man sich zu verhalten hat:

– bei Anzeichen einer Atemwegsinfektion

– wenn man aus einem Risikogebiet zurückkehrt

– wenn man Kontakt zu einer infizierten Person hatte.

2. Wie werden wir informiert?

Lesen Sie diesen Elternbrief (Link anklicken!), der am 12.03. personalisiert als Serienbrief ausgeteilt wurde, und geben Sie den Rücklauf möglichst bis spätestens Montag, 16.03. bei der Klassenleitung ab. Hiermit setzen wir Vorgaben der Schulaufsichtsbehörde um:

– Kontaktdaten zu aktualisieren

– Kommunikationswege zu sichern

3. Was passiert, falls die Schule geschlossen wird?

Im Falle einer Schulschließung durch die Behörden ist die Planungsvorgabe des Landes, dass Unterrichtsinhalte und Aufgaben weitergegeben sollen, an denen die Schülerinnen und Schüler zu Hause selbstständig weiterarbeiten sollen.

Eine solche Weitergabe von Informationen, Unterrichtsmaterial und Aufgaben würde bei uns über das elektronische Klassenbuch (Link anklicken!) erfolgen. Daher bitten wir Sie nochmals eindringlich darum:

– sich im elektronischen Klassenbuch anzumelden

– Ihre E-Mail-Adresse dort im Profil zu hinterlegen.

4. Was ist mit Veranstaltungen und Klassenfahrten?

Wir wurden angewiesen, Studienfahrten, Klassen- und Kursfahrten sowie Schüleraustausche in Risikogebiete (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html), die im Zeitraum bis zum 30. April 2020 durchgeführt werden sollen, abzusagen. Dies gilt auch bei bestehenden Einreiseverboten. Ebenfalls abzusagen sind Besuche von Gruppen aus Risikogebieten. Für andere Ziele und für Reisen nach diesem Zeitpunkt besteht noch kein generelles Verbot.

5. Bücher mit nach Hause nehmen

Als vorsorgliche Maßnahme raten wir dazu, dass die Kinder die Bücher und die Arbeitshefte, die in der Schule gelagert wurden, immer mit nach Hause genommen werden. Geben Sie bitte entsprechende Tragetaschen mit. Nur so kann sichergestellt werden, dass Aufgaben auch zuhause bearbeitet werden können.

6. Seriöse Informationsquellen

Landesministerium für Gesundheit: www.msagd.rlp.de

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de

Robert-Koch-Institut: www.rki.de

Bildungsministerium RLP: www.bildung-rp.de

7. Voraussetzungen zum Zugang zur Notgruppe

Schreiben ADD: https://add.rlp.de/fileadmin/add/Abteilung_3/Corona/Ergaenzung_Notbetreuung.pdf